Der SC Paderborn hat die Mini-Serie des Aufstiegsaspiranten FC St. Pauli beendet.

Nach zuletzt drei Spielen ohne Niederlage mussten sich die Hamburger mit 1:2 (0:0) geschlagen geben. Die Ostwestfalen, die nur eine ihrer letzten sechs Begegnungen verloren haben, festigten ihre Position im Tabellenmittelfeld.

Die Treffer erzielten Mahir Saglik (69., Foulelfmeter) und Sören Brandy (76.). In der Nachspielzeit (90.+1) gelang Morike Sako nur noch der Anschlusstreffer.

Auf schneebedecktem Spielfeld kam ein ansehnliches Spiel nie zustande.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel