Der 1. FC Kaiserslautern muss vorerst auf sein Torwart-Talent verzichten.

Der 19 Jahre alte Schlussmann musste sich wegen eines Bruchs des äußeren Mittelhandknochens in der rechten Hand im Westpfalzklinikum Kaiserslautern einer Operation unterziehen.

Voraussichtlich wird der Torhüter dem Tabellenführer der 2. Liga acht Wochen fehlen. Pechvogel Trapp war nach einer Schulteroperation gerade erst wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel