Alemannia Aachen ist der Frühstarter unter den Profiklubs: Als Erster der 36 Erst- und Zweitligisten hat der Traditionsklub seine Winterpause beendet. Nach einer knappen Woche Weihnachtsurlaub bat Trainer Michael Krüger den Kader zum Trainingsauftakt am Tivoli.

"Alle waren pünktlich, auch beim Gewicht gab es keine Probleme", berichtete Krüger. In den kommenden vier Tagen stehen täglich zwei Einheiten auf dem Programm.

"Wir wollten der Mannschaft nicht allzu lange am Stück freigeben, damit nicht zu viel Substanz verloren geht", sagte Krüger.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel