Das Sportgericht des DFB hat Trainer Thomas Gerstner von Arminia Bielefeld mit einer Geldstrafe von 2000 Euro belegt.

Gerstner habe nach Ende des Punktspiels der Arminia bei Fortuna Düsseldorf eine "grob sportwidrige Äußerung über das Schiedsrichter-Gespann" gemacht.

Der Coach hatte nach einer umstrittenen Situation, die zum Siegtreffer der Fortuna führte, seinem Unmut über die Unparteiischen Luft gemacht. "Das Schiedsrichtergespann hätte es komplett verdient, nie wieder ein Spiel auf deutschem Boden zu pfeifen", hatte Gerstner gesagt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel