Mike Büskens hat als Trainer bei der SpVgg Greuther Fürth einen Traumeinstand gefeiert. Er gewann mit 3:0 (2:0) gegen Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern und beendete damit eine Serie von zuletzt sechs Spielen in Folge ohne Sieg.

Vor 7350 Zuschauern wurden die Gäste kurz vor der Pause von einem Doppelschlag der Gastgeber kalt erwischt. Zunächst gelang Nicolai Müller (42.) die Führung für Fürth, drei Minuten später verwandelte Bernd Nehrig souverän einen Foulelfmeter.

Nehrig sorgte dann in der 53. Minute auch für den Endstand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel