Das "Phantom-Tor" von Duisburg hat den betroffenen FSV Frankfurt auf eine kuriose Idee gebracht.

Die Hessen laden am Freitag vor dem Spiel gegen Greuther Fürth alle Fans zum "Phantom-Tor-Gedächtnisschießen" ein. Wer den Ball aus 18 Metern so an die Latte schießt, dass er vor der Torlinie aufspringt, bekommt für das Spiel freien Eintritt.

"Nachdem sich die erste Verärgerung gelegt hatte, beschlossen wir, die Angelegenheit mit Humor zu tragen. Und so entstand in unserer Konferenz diese Idee", sagte FSV-Geschäftsführer Bernd Reisig der "Bild".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel