Zweitligist FC St. Pauli wird sein 100-jähriges Vereinsjubiläum am 15. Mai mit zahlreichen Aktionen feiern. Den Höhepunkt der Festivitäten bildet ein Testspiel gegen Celtic Glasgow am 18. Mai.

Mit dem schottischen Traditionsverein verbindet die Hamburger seit Jahren eine Fanfreundschaft. "Wir haben uns lange darum bemüht, Celtic als Gegner für das Jubiläumsspiel zu gewinnen. Und wir sind sehr froh, dass uns dies gelungen ist", sagte St. Paulis Klubchef Corny Littmann.

Zudem ruft der Verein seine Anhänger unter dem Motto "Our world is braunweiß" dazu auf, Balkone, Gartenzäune und ganze Wohnviertel anlässlich des Geburtstags in den Klubfarben zu gestalten.

Am 25. Mai findet ein Freundschaftsspiel zwischen einem Allstar-Team der Hamburger und dem FC United of Manchester statt. Der englische Klub war 2005 aus Protest gegen die Kommerzialisierung des Fußballs von Anhängern des englischen Rekordmeisters Manchester United gegründet worden.

Am 17. Mai wird dem FC St. Pauli im Hamburger Rathaus die "Sportplakette des Bundespräsidenten" verliehen. Zudem findet am 29. Mai ein Geburtstagskonzert mit Künstlern wie Bela B. und Kettcar im Millerntor-Stadion statt.

Im Juni folgt dann eine Ausstellung zur Vereinsgeschichte. "Wie es zum FC St. Pauli passt, werden wir den 100. Geburtstag nicht nur an einem Tag begehen. Wir werden sechs Monate durchfeiern", meinte Littmann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel