Der Augsburger Michael Thurk muss nach Ansicht von Bielefelds Trainer Thomas Gerstner mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zur WM-Endrunde 2010 nach Südafrika reisen.

"Man muss ganz einfach sagen, dass der FC Augsburg einen Stürmer hat, der normalerweise mit zur WM fahren müsste: Michael Thurk! Wenn ich Bundestrainer wäre, würde ich ihn mitnehmen", riet er Bundestrainer Joachim Löw nach der 1:3-Niederlage seiner Arminia.

Der 33-jährige Thurk, der gegen Bielefeld seine Saisontore 18 und 19 erzielt hatte, hat bereits Nationalmannschaftserfahrung. Als Jugendlicher bestritt er 5 Spiele für die deutsche U16-Auswahl.

Der ehemalige Mainzer spielt trotz seiner beachtlichen Form bei Löw keine Rolle, obwohl man nie wissen kann. Denn zum vorläufigen Aufgebot für die EM-Endrunde 2008 gehörten mit Marko Marin, Oliver Neuville und Patrick Helmes ebenfalls drei Zweitligaspieler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel