Dank des schnellsten Tores in der laufenden Saison hat der FSV Frankfurt nach zwei 0:5-Pleiten zu Rückrunden-Beginn den freien Fall in Richtung 3. Liga vorerst gestoppt:

Der Brasilianer Cidimar sorgte beim 2:0 (1:0)-Sieg der Hessen beim SC Paderborn mit einem Sonntagsschuss aus knapp 35 Metern bereits nach 15 Sekunden für die frühe Führung und eine Minute vor dem Abpfiff auch für den Endstand.

Der FSV schloss als Vorletzter damit zumindest nach Punkten zum Tabellen-16. TuS Koblenz auf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel