Der Wechsel von Dusko Tosic von Pokalsieger Werder Bremen zum Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg ist geplatzt. Das teilten die Zebras am Montag mit. Tosic hätte zwar zunächst einem Ausleihgeschäft nach Duisburg zugestimmt, sich dann aber aufgrund anderer Angebote gegen einen Wechsel entschieden.

Nachdem Tosic am Montag bei seinem Versuch gescheitert war, auf eigene Faust einen interessierten Klub aus der englischen Premier League zu präsentieren, einigte sich Werder mit ihm auf eine Vertragsauflösung.

"Nach seinem erneuten Fehlverhalten in den vergangenen Tagen, sind wir froh, dass dieses Kapitel nun abgeschlossen ist. Dass sich ein Spieler so verhält, haben wir noch nicht erlebt", sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Allofs.

Nicht gut zu sprechen auf Tosic war man auch in Duisburg. "Wir hatten die Zusage von Bremen erhalten und den Wechsel aufgrund der bestehenden Spekulationen deshalb bestätigt. Da das Leihgeschäft ein Teil des Transferpaketes mit Sandro Wagner war, haben wir noch mal mit den Verantwortlichen von Bremen nach verhandelt und konnten ein gutes Ergebnis für Duisburg erzielen", sagte Bruno Hübner.

Der MSV-Sportdirektor betonte, dass sich Werder nichts habe zuschulden kommen lassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel