Rückkehrer Alexander Iaschwili hat den Karlsruher SC zum ersten Sieg des Jahres geführt und die Talfahrt der Badener in der ZWeiten Bundesliga gestoppt.

Mit einer Vorlage und einem Tor war der Georgier der überragende Mann beim 2:0-Erfolg des Bundesliga-Absteigers gegen 1860 München in einem Nachholspiel vom 20. Spieltag. Die Tore erzielten Gaetan Krebs (27.) und Iaschwili (48.).

Zuvor hatte der KSC nach der Winterpause in vier Spielen noch keinen Punkt geholt. Durch den erst vierten Heimsieg vergrößerten die Karlsruher mit 27 Zählern ihr Polster auf den Relegationsplatz auf neun Punkte. Die Münchner (29) blieben auf Platz 10.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel