Andreas Zachhuber ist nicht mehr Trainer des FC Hansa Rostock.

Am Montag gab der Club die Trennung von dem 47-Jährigen bekannt und machte damit den zehnten Trainerwechsel in der laufenden Saison der 2. Bundesliga perfekt.

Der Verein zog damit die Konsequenz aus der sportlichen Talfahrt des 14. der Zweiten Liga.

Rostock verlor am Samstag gegen den FC Augsburg (0:1) und kassierte die zwölfte Saisonniederlage.

Als Nachfolger von Zachhuber, der nur knapp ein Jahr im Amt war, wurde dessen bisheriger Assistent Thomas Finck auf einer Pressekonferenz vorgestellt.

Er wird bereits beim Nachholspiel am Mittwoch gegen den 1. FC Union Berlin auf der Bank sitzen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel