Alemannia Aachen muss zwei Spiele ohne Innenverteidiger Lukasz Szukala auskommen.

Das Sportgericht des DFB belegte den 24-Jährigen mit der Sperre, nachdem er bei der 2:3-Niederlage bei St. Pauli von Schiedsrichter Dr. Felix Brych wegen rohen Spiels des Feldes verwiesen worden war. Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Szukala war erst für das Spiel in Hamburg ins Team zurückgekehrt, nachdem er wegen einer Gelb-Roten Karte in Duisburg (2:3) ebenfalls eine Sperre hatte absetzen müssen.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel