Der 1. FC Kaiserslautern hat sich auf seinem Weg zurück in die Bundesliga einen kleinen Ausrutscher erlaubt. Der Spitzenreiter der 2. Liga musste sich am 25. Spieltag mit einem 1:1 (1:1) gegen den Abstiegskandidaten FSV Frankfurt begnügen, hat aber bei immer noch sieben Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten FC Augsburg die Rückkehr in die Eliteklasse fest im Visier.

Energie Cottbus muss sich nach einem 3:1 (2:0) gegen Alemannia Aachen wohl keine Sorgen mehr um den Klassenerhalt machen.

In Cottbus feierte Energie nach einer 15-wöchigen Durststrecke wieder einen Heimsieg und stoppte seinen Abwärtstrend. Durch den Sieg zogen die Gastgeber in der Tabelle mit jetzt 31 Punkten an der Alemannia (30) vorbei, die zum dritten Mal in Folge leer ausging und immer tiefer in die Krise rutscht. Aachen hat nur eins seiner vergangenen sieben Ligaspiele gewonnen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel