Der FC Augsburg marschiert weiter unaufhaltsam Richtung Bundesliga. Nando Rafael ebnete dem FCA mit einem Doppelpack den 3:0 (0:0)-Sieg gegen Aufsteiger SC Paderborn.

Damit festigte Augsburg mit 50 Punkten den zweiten Aufstiegsplatz und hat nunmehr vier Zähler Vorsprung auf St. Pauli. Der Kiez-Klub kassierte trotz 82-minütiger Überzahl ein 1:2 (0:1) bei 1860 München und damit die dritte Niederlage in Folge.

Damit hat die Mannschaft von Trainer Holger Stanislawski (46 Punkte) auf dem dritten Rang die Konkurrenz direkt im Nacken. Mit einem Sieg gegen den Karlsruher SC kann Arminia Bielefeld am Montag nach Punkten gleichziehen. Und der MSV Duisburg kann sich nach einem 1:0 (0:0) bei Union Berlin und 42 Zählern auch wieder berechtigte Hoffnung auf Relegationsrang drei machen.

Vor 25.825 Zuschauern in Augsburg erzielten Nando Rafael in der 62. und 70. Minute sowie Elton da Costa (83.) die Treffer für die Gastgeber. Es war für die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay das fünfte Spiel in Folge ohne Gegentor und der achte Sieg in den letzten neun Spielen ohne Niederlage.

Vor 27.000 Zuschauern in München erzielte Mittelfeldspieler Stefan Aigner per Kopfball in der 23. und per Direktabnahme in der 57. Minute beide Münchner Treffer. Das Führungstor war die erste gefährliche Situation der stark ersatzgeschwächten Gastgeber, nachdem Schiedsrichter Manuel Gräfe aus Berlin dem Griechen Charliaos Pappas nach einer rüden Attacke gegen Fabian Boll die Rote Karte gezeigt hatte.

Den Treffer des Tages für den MSV in der Alten Försterei erzielte Björn Schlicke in der 55. Minute. Der Rechtsverteidiger sorgte mit seinem ersten Saisontor dafür, dass die "Zebras" zum vierten Mal in Folge ohne Niederlage blieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel