Trainer Claus-Dieter Wollitz von Energie Cottbus hält die Spielergehälter in der Zweiten Liga für völlig überzogen.

"Es ist ein Irrsinn, was teilweise für Gehälter gezahlt werden. Da muss endlich mehr Vernunft einziehen", sagte der 44-Jährige vor dem Ligaspiel gegen den FC St. Pauli (Freitag, 18.00 Uhr/live bei LIGA total!).

Angesichts der finanziellen Probleme des Liga-Konkurrenten Arminia Bielefeld prophezeit Wollitz auch anderen Vereinen harte Zeiten. "Einige Klubs werden noch richtig Schwierigkeiten bekommen. Energie Cottbus wird das jedoch nicht passieren. Wir können alle Rechnungen bezahlen", sagte Wollitz und erklärte, der Cottbuser Etat für die kommende Saison werde zwölf Millionen Euro betragen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel