Martin Retov vom FC Hansa Rostock wurde vom DFB-Sportgericht wegen einer Tätlichkeit gegen den Gegner mit einer Sperre von sieben Meisterschaftsspielen belegt.

Darüber hinaus ist Retov bis zum Ablauf der Sperre für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Retov war im Nord-Derby gegen St. Pauli und dem FC Hansa Rostock in der 58. Minute von Schiedsrichter Babak Rafati (Hannover) des Feldes verwiesen worden.

Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Mahir Saglik vom SC Paderborn erhielt unterdessen für seine Rote Karte im Spiel gegen Rot-Weiß Oberhausen am Sonntag drei Spiele Sperre.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel