In Thomas Bröker hat Zweitligist Fortuna Düsseldorf den vierten Neuzugang innerhalb einer Woche perfekt gemacht.

Der Offensivspieler wechselt vom derzeitigen Ligarivalen Rot Weiss Ahlen ins Rheinland, bei Dynamo Dresden spielte der ehemalige Junioren-Nationalspieler bereits unter dem heutigen Fortuna-Trainer Norbert Meier.

Außer in Ahlen und Dresden spielte Bröker bereits für den 1. FC Köln und den SC Paderborn. Er absolvierte bisher 83 Zweit- und 92 Drittliga-Spiele. Vor Bröker hatte die Fortuna bereits die Mittelfeldspieler Sascha Dum (Energie Cottbus) und Thiago Rockenbach da Silva (Rot-Weiß Erfurt) sowie Verteidiger Assani Lukimya (Carl Zeiss Jena) für die kommende Saison unter Vertrag genommen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel