Hansa Rostock droht erstmals in der Vereinsgeschichte der Sturz in die Drittklassigkeit. Ohne die Unterstützung der eigenen Fans kassierte der Traditionsklub im Relegations-Hinspiel beim FC Ingolstadt eine 0:1 (0:0)-Niederlage und hat damit vor dem Rückspiel am Montag in Rostock die schlechteren Karten.

Steffen Wohlfarth erzielte vor 7538 Zuschauern in der 73. Minute den Siegtreffer für die Bayern und sorgte damit für den nächsten Rostocker Tiefschlag nach all den Negativ-Schlagzeilen der letzten Wochen.

So musste Hansa in Ingolstadt ohne eigene Fans auskommen, nachdem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Anhängern im Zuge der Krawalle in Düsseldorf am letzten Zweitliga-Spieltag die Reise nach Ingolstadt untersagt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel