Nach dem verpassten Aufstieg haben zwei schwere Verletzungen die Stimmung bei Zweitligist FC Augsburg weiter getrübt. Dominik Reinhardt zog sich im Relegations-Rückspiel gegen seinen Ex-Klub 1. FC Nürnberg (0:2) eine Bänder-, Muskel- und Knorpelverletzung im linken Knie zu und fällt auf unbestimmte Zeit aus.

Zudem muss in Jonas de Roeck ein weiterer Abwehrspieler wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk rund drei Monate passen.

Zudem muss der FCA in den ersten beiden Spielen der kommenden Saison auf Ibrahima Traore verzichten. Das Sportgericht des DFB sperrte den Mittelfeldakteur nach seiner Roten Karte im Relegations-Rückspiel.

Für die erste Runde im DFB-Pokal ist der 22-Jährige spielberechtigt. Augsburg stimmte dem Strafmaß bereits zu.

"Wir sind mit diesem Urteil einverstanden, weil sich Ibrahima Traore unsportlich verhalten hat. Wir sind froh, dass auch der Kontrollausschuss dies so bewertet und die Aktion nicht als Tätlichkeit eingestuft hat", sagte Geschäftsführer Andreas Rettig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel