Petrik Sander wird wohl neuer Chef-Trainer bei Alemannia Aachen. Wie SPORT1 erfahren hat, soll Sander in Kürze bei dem Zweitligisten unterschreiben.

Da gibt es allerdings noch ein Problem: Der 59-Jährige steht derzeit noch bei Zweitliga-Absteiger TuS Koblenz unter Vertrag.

Bei Aachen soll Sander das Erbe von Michael Krüger antreten. Aachen und Krüger trennten sich am 9. Mai diesen Jahres nach nur knapp acht Monaten.

In Koblenz ist man derweil stinksauer auf die Aachener. TuS-Manager Wolfgang Loos machte in der "Rhein-Zeitung" deutlich, Sander nicht ziehen lassen zu wollen. "Das ist eine Frechheit, unseren Trainer anzusprechen, ohne vorher mit mir zu reden", polterte Loos

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel