Auf Anweisung des ehemaligen kubanischen Staatschefs Fidel Castro darf Kubas Nationalmannschaft nicht zum geplanten Testspiel am 31. Juli beim Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen reisen.

Das Team von Trainer Hans-Günter Bruns wollte im Rahmen der Saisoneröffnung gegen die Auswahl des kommunistisch regierten Inselstaats spielen. Zuletzt waren bei Auslandsreisen der Kubaner elf Spieler geflüchtet.

Stattdessen wird RWO am Tag der offiziellen Saisoneröffnung gegen den FC Groningen antreten. Die Partie gegen den niederländischen Erstligisten beginnt um 16.00 Uhr im Stadion Niederrhein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel