Berkant Göktan drohen nach seinem Rauswurf bei 1860 München wegen Kokainmissbrauchs auch noch juristische Konsequenzen.

"Das Ermittlungsverfahren ist eingeleitet worden. Er hat gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen", erklärte Christian Schmidt-Sommerfeld von der Münchner Staatsanwaltschaft. Die Polizei wurde deshalb beauftragt, den Stürmer sowie die Verantwortlichen des Vereins in nächster Zeit zu vernehmen.

Göktan, der sich bislang nicht persönlich geäußert hat, soll jedoch ins Ausland geflogen sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel