1860 München ist auf der Suche nach einem neuen Geschäftsführer fündig geworden. Wie der Klub am Dienstag mitteilte, tritt Robert Niemann zum 1. August die

Nachfolge des Mitte Juli zurückgetretenen Manfred Stoffers an.

"Ich freue mich, dass wir mit Robert Niemann einen ausgewiesenen Experten mit Erfahrung im Bundesliga-Business als Geschäftsführer gewonnen haben", sagte 1860-Präsident Rainer Beeck.

Der 43-jährige Niemann war zuletzt Vorsitzender der Geschäftsführung der DFL Sports Enterprises GmbH, der 100-prozentigen Vermarktungstochter der Deutschen Fußball Liga GmbH. Stoffers hatte seinen Rücktritt nach der Niederlage der Löwen vor Gericht gegen den deutschen Meister Bayern München erklärt. Das Landgericht München I hatte die Sechziger im Dauerstreit um ausstehende Zahlungen für das Catering in der WM-Arena dazu verurteilt, die Kosten zuzüglich Zinsen und Prozesskosten vollständig zu bezahlen.

Das Urteil könnte für die finanziell ohnehin angeschlagenen Löwen verheerende Folgen haben. Die Blauen hatten sich im Idealfall bis zu 14,5 Millionen Euro von den Klagen und Prozessen gegen den Lokalrivalen erhofft.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel