Ex-Nationalspieler Erich Beer sowie frühere Profis von Hertha BSC Berlin wie Hanne Weiner, Michael Sziedat und Volkmar Groß wollen eine Task Force gründen. Die Einsatzgruppe soll verhindern, dass sich beim Hauptstadt-Klub ein Chaos wie in der vergangenen Saison mit dem Bundesliga-Abstieg wiederholt.

"Seit der Mitgliederversammlung steht das Vorhaben, dass ehemalige Herthaner im Notfall helfen könnten. Das Vorhaben ist vom Aufsichtsrat prinzipiell schon abgesegnet", sagte Ex-Keeper Groß der "BZ". Mitte August soll ein erstes Konzept vorgelegt werden.

Die Ex-Profis wollen Manager Michael Preetz nicht auf die Finger schauen. "Es soll nur eine Gruppe da sein, die mit ihrer Erfahrung schnell helfen kann, wenn etwas schief läuft", sagt Groß, der die Arbeit von Preetz lobt: "Der Micha macht das jetzt souverän. Ich sehe Hertha auf einem sehr guten Weg. Ein Abstieg kann auch eine Chance sein."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel