Der FC Augsburg ist zum Saisonauftakt seiner Favoritenrolle gerecht geworden.

Das Team von Trainer Jos Luhukay, das im Sommer erst in der Relegation gegen den 1. FC Nürnberg den Bundesligaaufstieg verpasst hatte, gewann bei Aufsteiger FC Ingolstadt 4:1 (2:1) und machte dabei einen weitaus besseren Eindruck als in der ersten Pokalrunde, wo sich der FCA erst im Elfmeterschießen beim Drittligisten SV Sandhausen durchgesetzt hatte.

Der FCA übernahm zumindindest vorübergehend die Tabellenführung.

Torsten Oehrl hatte die Gäste bereits in der 2. Minute in Führung gebracht. Marko Futacs gelang in der 11. Minute der Ausgleich für Ingolstadt, ehe Daniel Baier nach einer halben Stunde Augsburg wieder in Front brachte.

Im zweiten Durchgang machten Nando Rafael (55.) und Tobias Werner (59.) frühzeitig den erster Dreier in der neuen Saison für Augsburg perfekt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel