Marcel Herzog bleibt vorerst im Tor des MSV Duisburg, dem wieder genesenen Stammkeeper Tom Starke bleibt nur ein Platz auf der Bank.

"Ich habe mich entschieden. Marcel hat sportlich überzeugt. Es gibt keinen Grund, etwas zu ändern", so Rudi Bommer. "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen", sagte der Trainer weiter und kündigte an, in der Winterpause die Nummer eins neu vergeben zu wollen: "Dann können sich beide neu beweisen."

Der 28-jährige Schweizer hatte in den vergangenen fünf Spielen den am Daumen verletzten Starke ersetzt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel