Den kompletten Fehlstart in der Zweiten Liga und damit die für den Fall der Niederlage als sicher geltende Entlassung von Trainer Schupp verhinderte der Karlsruher SC durch das überlegene 3:0 (3:0) gegen Alemannia Aachen. Timo Staffeldt (7.) und zweimal Macauley Chrisantus (17./34.) schossen die Tore für die Badener, die nun etwas beruhigter in die Länderspielpause gehen können.

Dagegen verlor der 96er Europameister Ziege mit der finanziell angeschlagenen Arminia gegen Cottbus durch die Tore von Nils Petersen (43.) und Marco Kurth (45.) auch das zweite Saisonspiel. Franck Guela (69., Foulelfmeter) konnte lediglich noch den Anschlusstreffer erzielen. Guela sah in der 90. Minute nach einer Tätlichkeit gegen Kurth die Rote Karte.

1860 München setzte sich nach Treffern von Djordje Rakic (12./35., Foulelfmeter) und Alexander Ludwig (79.) bei einem Gegentor von Niels Hansen (28.) mit 3:1 (2:1) gegen den VfL Osnabrück durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel