TuS Koblenz bleibt vom Verletzungspech verfolgt und muss voraussichtlich drei Monate lang auf Neuzugang Salvatore Gambino verzichten.

Der 24-Jährige, der von Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln zur TuS gewechselt war, wurde am Donnerstag am rechten Kniegelenk operiert. Über die Art der Verletzung, die sich der Mittelfeldspieler im Testspiel gegen Eintracht Trier zugezogen hatte, machte der Klub zunächst keine Angaben.

Am Mittwoch erst hatte sich Abwehrspieler Martin Forkel im Training einen Riss der rechten Achillessehne zugezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel