Energie Cottbus hat das Ost-Derby gegen Hertha BSC mit 0:1 verloren.

Doch die Lausitzer mussten nach der Partie am Freitagabend nicht nur die Niederlage verdauen, sondern auch eine schlechte Nachricht.

Bei Jiayi Shao wurde ein Kreuzbandriss festgestellt. Das diagnostizierten die Vereinsärzte nach der Partie.

Bewahrheitet sich das, dürfte der Profi bis zu sechs Monate ausfallen.

"Das ist eine Tragödie", sagte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz. Am Wochenende sollen genauere Untersuchungen folgen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel