Die SpVgg Greuther Fürth hat ihre Aufstiegsambitionen untermauert. Am sechsten Spieltag feierten die Franken gegen den FC Ingolstadt einen 1:0-Erfolg und verbesserten sich durch ihren vierten Saisonsieg mit 13 Punkten zumindest vorübergehend auf Relegationsplatz drei.

Dagegen steckt Ex-Bundesligist Arminia Bielefeld nach dem 0:1 im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue in einer tiefen sportlichen Krise. Bielefeld verlor durch einen Foulelfmeter in der 87. Minute, den Thomas Paulus verwandelte, drei wichtige Punkte im Duell mit dem starken Aufsteiger aus Aue und steckt weiter im Tabellenkeller fest.

Aue hält Kontakt zu den Aufstiegsplätzen und feierte den vierten 1:0-Sieg der Saison.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel