Christian Ziege hat vor dem Derby gegen den SC Paderborn nicht nur den Prestige-Erfolg im Kopf.

Nach fünf Niederlagen in sechs Spielen spricht der Bielefeld-Coach über das Ziel Klassenerhalt und den Umbruch in der Mannschaft.

"Es geht in dieser Saison um die sportliche und finanzielle Konsolidierung von Arminia. Zudem müssen wir es schaffen, unseren Fans wieder ehrlichen, leidenschaftlichen Fußball anzubieten", so Ziege gegenüber SPORT1.

"Natürlich sind wir alle in Bielefeld nicht zufrieden mit der bisherigen Punkteausbeute. Aber nach dem zwangsläufigen Umbruch im Sommer war klar, dass wir etwas Geduld benötigen", erklärt Ziege den miserablen Saisonstart, "aber ich bin mir sicher, dass wir die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen werden."

Nach Paderborn fahre man "mit Respekt, aber nicht mit Angst", außerdem täten Punkte "natürlich sowohl unserem Konto in der Tabelle als auch unserem Selbstbewusstsein sehr gut."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel