Arminia Bielefeld hat mit der Verpflichtung des zuletzt arbeitslosen Abwehrspielers Kevin Schöneberg auf seine Talfahrt reagiert.

Der 25-Jährige, der nach seinem Engagement beim Zweitliga-Absteiger Hansa Rostock zunächst keinen neuen Verein gefunden hatte, unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende bei den Ostwestfalen und soll der Defensive des Erstliga-Absteigers zu dringend benötigter Stabilität verhelfen.

Bielefeld beklagt nach sechs Niederlagen in sieben Spielen mit 15 Gegentreffern die drittschwächste Abwehrleistung im Unterhaus.

Mit nur drei Punkten ist die Arminia Tabellenvorletzter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel