Auch von Peter Niemeyers Fehlgriff hat sich Bibiana Steinhaus nicht aus der Fassung bringen lassen - zumindest nicht lange.

Im Zweitliga-Spiel zwischen Hertha BSC und Alemania Aachen kam es in der 55. Minute zu einem aufsehenerregenden Vorfall.

Als Niemeyer der Schiedsrichterin einen Klaps auf die Schulter geben wollte, erwischte er, wie auf Fernsehbildern deutlich zu erkennen war, mit der Hand ihren Busen.

Die 31-Jährige schaute zunächst ein wenig irritiert, lächelte den Hertha-Profi dann aber an und ging souverän über den Vorfall hinweg.

"Sie stand ein wenig weiter weg als gedacht, ich wollte ihr einen Schulterklapps geben. Aber man muss die Zuschauer auch ein wenig unterhalten", sagte Niemeyer der "Bild".

Auch Steinhaus reagierte gelassen: "Wir sind aneinander vorbeigelaufen und haben uns dabei berührt. Das war weder für ihn noch für mich eine außergewöhnliche Situation. Ich denke, da kann man es mit einem Augenzwinkern belassen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel