Die Vereinsangehörigen des krisengeschüttelten Karlsruher SC müssen bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 17. November ein komplett neues Präsidium wählen.

Vize-Präsident Rolf Hauer, das einzig verbliebene Mitglied der ehemaligen Klubführung, wird bei der Versammlung zurücktreten. Diesen Schritt kündigte Hauer, der seit 20 Jahren ehrenmatlich in den Führungsgremien des KSC tätig ist, am Donnerstag an.

Bei der Versammlung in der Schwarzwaldhalle müssen somit ein neuer Präsident und zwei neue Vize-Präsidenten gewählt werden.Die Geschicke der Karlsruher werden derzeit von Notpräsident Ingo Wellenreuther und Hauer bestimmt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel