Alemannia Aachen hat durch eine Tivoli-Anleihe mehr als 4,2 Millionen Euro für den Bau seines neuen Stadions eingenommen.

Damit unterstützen mehr als 4500 einzelne Geldgeber den Neubau unweit des alt-ehrwürdigen Tivoli und erhalten dafür sechs Prozent Zinsen.

"Der enorme Zuspruch und die hohe Anzahl von Zeichnern zeigt, wie geschlossen die gesamte Region hinter der Alemannia steht. Wir freuen uns sehr, dass wir eine so hohe Summe erzielt haben", sagte Alemannia-Geschäftsführer Frithjof Kraemer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel