Trainer Claus-Dieter Wollitz von Energie Cottbus muss 3000 Euro Strafe zahlen. Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Der Cottbuser Trainer hatte sich nach Meinung des Gerichts am 22. September nach Ende des Heimspiels gegen Hertha BSC Berlin (0:1) im Kabinengang unsportlich gegenüber Schiedsrichter Jochen Drees (Münster) geäußert. Wollitz hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel