Arminia Bielefeld hat seinen Trainer Christian Ziege entlassen. Das bestätigte Präsident Wolfgang Brinkmann wenige Minuten nach dem Abpfiff des 0:3 (0:1) beim FC Augsburg. Durch die Niederlage hatte Ziege das vom Klub gestellte Ultimatum von sechs Punkten aus den Spielen gegen Union Berlin (1:2), Augsburg und den VfL Osnabrück (13. November) nicht mehr erfüllen können. Der frühere Nationalspieler Ziege hatte das Amt im Sommer übernommen.

In den elf Ligaspielen der Saison gab es neun Niederlagen, mit vier Punkten ist die Arminia Tabellenletzter.

Für die Gastgeber trafen Stephan Hain (41./54.) und der kurz zuvor eingewechselte Nando Rafael (73.). Begünstigt wurde der vierte Augsburger Pflichtspielsieg in Serie von einer Gelb-Roten Karte gegen Sebastian Heidinger nur zwei Minuten nach dem 1:0. Heidinger hatte nach seiner Verwarnung protestiert und flog dafür vom Platz.

Augsburg verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz. Bielefeld liegt mit nur vier Punkten auf dem letzten Rang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel