Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Zweitligist Hertha BSC Berlin wegen eines Fehlverhaltens seiner Fans zu einer Geldstrafe von 5000 Euro verurteilt.

Bei der 0:1-Niederlage beim SC Paderborn am 6. November hatten Anhänger der Berliner mehrere Feuerzeuge in Richtung Paderborner Spieler und des Schiedsrichter-Assistenten geworfen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel