Mit 20 Minuten Schweigen protestieren die Fans des FC St. Pauli und des SC Freiburg beim Spiel ihrer beiden Teams am Montagabend gemeinsam gegen die Anstoßzeiten der Liga.

Nach Ansicht der Fans werden die Spiele nur aus Vermarktungsgründen am Montagabend angepfiffen, wobei die Interessen der Fans ignoriert würden. So sei es bei weiten Reisen Gästefans unmöglich ihr Team im Stadion zu unterstützen.

Der Protest wird gemeinsam von Anhängern beider Fan-Lager organisiert.

AD

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel