Energie Cottbus überwintert auf dem Relegationsplatz der Zweiten Liga. Die Lausitzer beendeten die Hinrunde mit einem 4:0 (2:0) bei Rot-Weiß Oberhausen und rückten damit auf den dritten Tabellenplatz vor. RWO muss sich dagegen nach dem vierten Spiel ohne Sieg in Folge mit nur 18 Punkten auf der Habenseite nach unten orientieren. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt nur noch zwei Zähler.

Jiayi Shao (3.), der frühere Dortmunder Markus Brzenska (43.), Nils Petersen (54.) und Velimir Jovanovic (90.) machten den Sieg für die Mannschaft von Trainer Claus-Dieter Wollitz perfekt.

Im Duell der Zweitliga-Aufsteiger hat es der FC Ingolstadt verpasst, zum Hinrunden-Ende den Abstiegsplatz 17 zu verlassen. Trotz besserer Spielanlage und der Mehrzahl von Torchancen verloren die Bayern beim Tabellennachbarn VfL Osnabrück vor 8.500 Zuschauern an der Bremer Brücke 1:2 (1:0) und blieben nach vier Spielen in Serie ohne Niederlage erstmals wieder ohne Punkte. Den Führungstreffer für Ingolstadt erzielte Malte Metzelder.

Mittelfeldspieler Björn Lindemann überwand Ingolstadts Torhüter mit einem abgefälschten Schuss aus 28 Metern Entfernung. Acht Minuten später war der Slowake Bencik mit einem Schuss aus der Drehung erfolgreich.

Mit der ersten Heimniederlage der Saison hat sich 1860 München für dieses Jahr von seinen Fans verabschiedet. Die "Löwen" unterlagen Paderborn mit 0:1 (0:1) Edmond Kapllani verwandelte einen Handelfmeter (22.)

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel