Stürmer Adrian Ramos von Zweitligist Hertha BSC Berlin ist im Weihnachtsurlaub in seiner kolumbianischen Heimatstadt Cali in einen schweren Autounfall verwickelt worden. Nach Angaben der lokalen Tageszeitung "El Pais" hat der Nationalspieler am Freitagmorgen mit seinem Privatwagen einen Fahrradfahrer überfahren.

"Ja, das stimmt. Wir sind darüber informiert", bestätigte Hertha-Sprecher Gerd Graus den Vorfall.

Nachdem ein nationaler Radiosender zunächst den Tod des Unfallopfers meldete, hieß es später, der 39 Jahre alte Radfahrer habe neben zahlreichen Knochenbrüchen auch ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Dazu sagte Hertha-Sprecher Graus: "Wir wissen nur, dass ein Radfahrer bei dem Unfall verletzt worden ist."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel