Ausgerechnet Sturmpartner Emil Jula rät dem von vielen Klubs heiß umworbenen Nils Petersen, den Zweitligisten Energie Cottbus zu verlassen.

"Für seine Zukunft wäre es vielleicht besser, wenn er ein gutes Angebot sofort annimmt", sagte der Rumäne der "Bild-Zeitung".

Petersen, der in der laufenden Saison bereits elfmal erfolgreich war, hat sich spätestens mit seinen beiden Treffern beim Achtelfinal-Coup im DFB-Pokal beim Bundesligisten VfL Wolfsburg (3:1) auch bei großen Klubs in Erinnerung gerufen.

"Ein ganzes Land hat bei den beiden Toren in Wolfsburg zugesehen. Er wird gute Angebote bekommen", meinte Jula, der bei vielen Petersen-Toren als Vorbereiter glänzte.

Der 22-Jährige Petersen wird seit Monaten von Scouts aus der englischen Premier League beobachtet. Die Blackburn Rovers sollen sogar schon 2,5 Millionen Euro für einen Wechsel geboten haben. Zudem sollen auch die Bundesligavereine Schalke 04, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen an dem Torjäger, dessen Vertrag bei den Lausitzern im Sommer 2012 ausläuft, interessiert sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel