Der VfL Bochum muss zum Rückrunden-Auftakt de Zweiten Liga auf Torjäger Chong Tese verzichten.

Die Bochumer stellen den Nordkoreaner für die Teilnahme am Asien-Cup in Katar (7. bis 29. Januar) frei. "Er hat uns mitgeteilt, dass er das Turnier sehr gerne spielen würde. Es sei für ihn eine Ehre, sein Heimatland zu vertreten. Unter diesen Voraussetzungen machte es wenig Sinn, die Freistellung zu verwehren", sagte VfL-Sportvorstand Thomas Ernst.

Nordkorea bestreitet sein letztes Vorrundenspiel bei der Asienmeisterschaft am 19. Januar gegen den Irak. Bochum muss in den ersten Punktspielen bei 1860 München (15. Januar) und gegen Erzgebirge Aue (24. Januar) antreten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel