Hertha BSC hat den Ausrutscher des FC Augsburg ausgenutzt und wieder die Tabellenführung in der Zweiten Liga erobert.

Einen Tag nach dem 1:1 der Schwaben in Paderborn siegten die Hauptstädter 4:2 gegen Fortuna Düsseldorf und haben nun zwei Punkte mehr als der FCA.

Matchwinner war Adrian Ramos, der in der 29. Minute sowie der Nachspielzeit einnetzte.

Außerdem trafen Nikita Rukavytsya (51.) und Pierre-Michel Lasogga (77.) für die Hertha. Andreas Lambertz (21., 68.) traf zweimal für die Gäste, musste allerdings sechs Minuten vor dem Abpfiff mit Gelb-Roter Karte vom Feld.

Damit bleibt die Fortuna auf Rang elf.

Den Anschluss zu den Aufstiegsrängen hat die SpVgg Greuther Fürth hergestellt, die nach dem 1:0 über Union Berlin punktgleich mit dem Dritten MSV Duisburg ist.

Felix Klaus markierte in der 76. Minute das Tor des Tages gegen den Zwölften.

Auch der FSV Frankfurt setzte sich auf heimischem Platz durch. Beim 4:0 über Rot-Weiß Oberhausen war Sascha Mölders (19., 55., 59.) dreimal erfolgreich, den vierten Treffer steuerte Mario Fillinger in der 51. Minute bei.

Damit verbesserten sich die Hessen auf Platz sieben, RWO hat weiterhin nur einen Punkt Vorsprung vor dem Relegationsrang.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel