Torjäger Nils Petersen hat seinen Vertrag bei Energie Cottbus vorzeitig um zwei Jahre bis 2014 verlängert und damit mehreren Bundesligisten einen Korb gegeben.

Neben dem Pokal-Halbfinalisten Schalke 04 hatten auch Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund und der VfL Wolfsburg Interesse an einer Verpfllichtung des 22-Jährigen gezeigt.

"Ich habe stets betont, wie wohl ich mich in Cottbus und in diesem Team fühle. Der FC Energie Cottbus ist genau das Richtige für meine Entwicklung", sagte der Angreifer.

Der Cottbuser Trainer Claus-Dieter Wollitz lobte die Entscheidung seines Angreifers. "Nils hat eine überdurchschnittliche Selbstreflektion und weiß, was für ihn das Beste ist."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel