Zweitligist 1860 München hat seinem neuen Präsidenten Dieter Schneider das passende Einstandsgeschenk verwehrt.

Die "Löwen" kamen im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus und dürfen damit wie die Rheinländer auch die letzten vagen Hoffnungen auf ein Eingreifen in den Aufstiegskampf abschreiben.

Unter den Augen von Dieter Schneider, der am Montag vom Aufsichtsrat zum Nachfolger des zurückgetretenen Klubchefs Rainer Beeck bestimmt wurde, erzielte Kai Bülow in der 13. Minute zunächst per Kopf die Führung für die Münchner.

Dabei sah Düsseldorfs Torwart Michael Melka nicht gut aus. In der 77. Minute jedoch gelang dem elf Minuten zuvor eingewechselten Marcel Gaus mit seinem ersten Saisontreffer der Ausgleich für die Düsseldorfer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel