Fortuna Düsseldorf muss rund zwei Wochen auf seinen Stammtorwart Michael Melka verzichten.

Der 32-Jährige erlitt im Training einen Kapseleinriss im linken Sprunggelenk und steht deshalb für die nächsten beiden Spiele der Rheinländer gegen den VfL Osnabrück am Sonntag und am Rosenmontag beim FC Augsburg nicht zur Verfügung.

Für Melka rückt wieder Michael Ratajczak zwischen die Pfosten, der am vierten Spieltag im September 2010 bei der 1:2-Niederlage gegen 1860 München letztmals im Fortuna-Tor stand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel