Kevin Volland hat die Torflaute von 1860 München in der 2. Liga beendet.

Der 18-Jährige erzielte in der 88. Minute den Siegtreffer zum 1:0 (0:0) bei Union Berlin und sorgte für den ersten "Löwen"-Treffer seit 345 Minuten.

Gleichzeitig feierte die Mannschaft von Trainer Reiner Maurer den ersten Erfolg nach zuvor vier sieglosen Spielen. In der Tabelle verbesserten sich die Münchner mit 33 Punkten auf Platz neun, die "Eisernen" (29) sind Zwölfter.

Dank Torjäger Nils Petersen hat Energie Cottbus eine gelungene Generalprobe für das Pokal-Halbfinale gefeiert und seine wohl letzte Chance auf den Aufstieg in die Bundesliga gewahrt.

Nach vier Spielen ohne Sieg kamen die Lausitzer zu einem 2:1 (0:0) gegen den FSV Frankfurt und rückten vorübergehend wieder bis auf fünf Zähler an Platz zwei heran. Am Dienstag spielt Energie beim Liga-Rivalen MSV Duisburg um den zweiten Einzug ins Endspiel des DFB-Pokals.

Auch der neue Trainer Theo Schneider hat den abstiegsbedrohten Zweitligisten Rot-Weiß Oberhausen nicht auf Anhieb zurück auf den Erfolgsspur führen können.

Im ersten Spiel unter dem Nachfolger des am Dienstag entlassenen Hans-Günter Bruns musste sich RWO mit einem 0:0 im Derby gegen den MSV Duisburg zufrieden geben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel