Julian Koch vom MSV Duisburg droht das vorzeitige Saisonende.

Der 20-Jährige hat sich beim Gastspiel bei Rot-Weiß Oberhausen (0:0) möglicherweise einen Anriss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zugezogen.

Dies gab Borussia Dortmund, das Koch an die "Zebras" verliehen hat, am Mittwoch bekannt.

Da das verletzte Bein angeschwollen war, sei eine frühere Diagnose nicht möglich gewesen.

Erst nach dem Abklingen der Schwellung konnte BVB-Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun eine Kernspinuntersuchung durchführen.

Diese brachte die beunruhigenden Neuigkeiten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel